Nürnberg 15.09.18, Leider kein Video, im Sekundentakt geblitzt.
Zur gleichen Zeit war das ZABO-Open zu Gange; ich war vorher dort! H.Schü.

Am ersten Samstag des Nürnberger Volksfests im September findet ein großer Festzug statt. Mehr als 30 Teilnehmer, Bierwagen, Trachtengruppen, Samba-Tänzern und vielen Musikgruppen ziehen hier vom Jakobsplatz zum Hans-Sachs-Platz. Direkt im Anschluss an den Festumzug gehts zum traditionellen Fischerstechen auf der Pegnitz. Mannschaften aus verschiedenen Gegenden Deutschlands kämpfen in Ruderbooten um den Sieger im Mannschafts- oder Einzelwettbewerb.
Mit Fischerstechen wird ein alter Fischerbrauch bezeichnet. Der gleiche Brauch ist auch als Schifferstechen bekannt, der seinen Ursprung meist in der Fluss-Transportschifffahrt hat, z.B. der Salzschifffahrt. Es stellt einen sportlichen Wettkampf zwischen zwei Mannschaften dar, die auf Ruderbooten gegeneinander antreten. Ziel ist es in der Regel, die Mitglieder der anderen Mannschaften mit Hilfe eines Speers von ihren Booten ins Wasser zu stoßen. Fischerstechen wird hauptsächlich in Deutschland, Frankreich und der Schweiz praktiziert.